Schiffe im Marmarameer

Marmarameer

Das Marmarameer, in der Antike Propontis, ist ein Binnenmeer, der über den Bosporus und Dardanellen das Schwarze Meer mit der Ägäis verbindet . Die verkehrsgünstige Lage begünstigte die Entstehung der Millionenmetropole Istanbul an den Punkt, wo sich die drei Gewässer treffen ? das Marmarameer , Bosporus und Goldenes Horn.

Eine günstige Lage bildet dieses Meer an der Küste des europäischen Seite Istanbuls für die Reede der Schiffe , die auf einen neuen Auftrag oder ins Frachthafen einzufahren, sowie durch den Bosporus zu fahren warten.

This entry was posted in Go Turkey, Istanbul, Reisen, Sehenswürdigkeit, Stadtrundgang, Wissen and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Schiffe im Marmarameer

  1. Vom Fenster des Hotels war zu beobachten, dass ständig mehr als 50 Schiffe vor dem Hafen im Stadtteil Bakirköy auf Reede liegen oder unterwegs sind (s. oben: Link!). Istanbul hat ausser Hafenanlagen an vielen Stellen Schiffsanleger (… Iskele!), über die der Fährverkehr zwischen den Stadtteilen läuft. Mit dem Schiff ins Schwarze Meer oder zu den Dardanellen? Wöchentlich verkehren zwei Fähren zwischen Odessa und Istanbul. Es gibt auch Fährverbindungen nach Griechenland und den Inseln der Ägäis. Den Bosporus durchfahren täglich mehr als 100 grosse Frachter und Tanker. Es gibt keinen Lotsenzwang und ein Fahrverbot bei Nacht. Immer wieder kommen Unfälle vor, die grosse Ölkatastrophe aber konnte bisher vermieden werden. Nur ein Linienschiff verkehrt im November noch von Eminönü aus durch die beiden grossen Brücken bis Anadolu Kavagi. Hin- und Rückfahrt kosten 25 TL und man pendelt eineinhalb Stunden von einer Anlegestelle des Bosporus zur anderen, zwischen Europa und Asien. Leider Nebel auf den letzten Kilometern ab Sariyer. Deshalb auch leider keine Aussicht von der Burgruine aus ins Schwarze Meer, die eigentlich eine von den Griechen errichtete Tempelanlage zu Ehren des Gottes Zeus ist. Dafür aber kann man beim dreistündigen Aufenthalt in Kavagi in vielen Gaststätten und auch direkt auf der Strasse gut und günstig Fisch essen. Der Hafen hat sich auf die Touristenschiffe eingerichtet. Zurück: Eine wunderbare Fahrt in die untergehende Sonne. Brücken, Moscheen und eine grosse, beleuchtete Stadt im Sonnenuntergang und in der Dämmerung: Wunderbar!

Leave a Reply to Miranda Dudley Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *