Haus der sieben Türme – Yedikule Festung

Das Haus der Sieben Türmen ist ein barockes Wohnhaus, welches sich auf  den Kohlmarkt in Braunschweig befindet. Der Name ?Haus zu den sieben Türmen? oder ?Die Sieben Türme? für das Gebäude am Altstadtmarkt 11 ist seit 1294 belegt.

Bei der Darstellung der Sieben Türme handelt es sich um ein “Gefängnisses der sieben Türme” in Konstantinopel, also nicht im Braunschweig. Der Sage zufolge soll ein Gefährte Heinrichs des Löwen auf der Pilgerfahrt 1172 im Heiligen Land in Konstantinopel im “Gefängnis der sieben Türme” eingesessen haben. Der Name ist unbekannt, dessen Versprechen “Wenn ich je wieder herauskomme, baue ich ein Haus mit sieben Türmen,” lautete. Die Front des heutigen Hauses entstand im Jahre 1708.

Es ist die Yedikule Festung ? ?Burg der sieben Türme? in Istanbul. 1457/58 wurde das alte Goldene Tor an den Stadtmauern auf Anweisung des Sultans Mehmed II. zugemauert und durch eine im Stadtinnern gelegene fünfeckige Befestigung zu einer Zitadelle ausgebaut. Die beiden Tortürme der teilweise zerstörten Stadtmauertürme wurden dabei mitbenutzt.

This entry was posted in Architektur, Istanbul, Reiseführer, Reisen, Sehenswürdigkeit, Stadtrundgang and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *