Private Touren werden zur neuen Reisestandard

Private Touren

Private Touren als Reisestandard – Heutzutage, in welchen die soziale Distanzierung in das globale Lexikon eingebettet ist, hat sich diese Form der Interaktion auf die Reisebranche übertragen. Fluggesellschaften, Hotels, Restaurants und ähnliche setzen ihre Sicherheitsmassnahmen fest.  Indem die Gefühle der Reisenden in eine gewisse Normalität zurückkehren, stellt sich die Frage: … “Wie wird es mit der Touren, die von mehreren Personen gebucht werden?” Man kann sich stattdessen für kleine, private Touren entscheiden, deren Anzahl begrenzt ist, deren Umfang jedoch groß ist.

Kleinere Gruppen und private Touren haben in den letzten Jahren bereits ein deutliches Wachstum verzeichnet. Insbesonders aufgrund der zunehmenden Interesse an Spezialrouten sowie Familien mit mehreren Generationen, die zusammen reisen möchten. Mit Beginn der Reisen nach der Covid-19 Pandemie werden diese kleinen intimen Gruppen wahrscheinlich der Reisestil der Wahl für Menschen sein.

Vorteile der Privat Touren

Da die Einschränkungen nachlassen und Reisende erneut nach neuen Möglichkeiten suchen, wird diese neu erlernte Verhaltensweise im Bereich der Gesundheit weiterhin im Vordergrund stehen. Reisende werden sich vorsichtig fühlen und mehr Kontrolle über ihre Umgebung haben wollen. Zuerst werden kleine, private Touren definitiv das Reisegebiet sein, was zuerst zurückspringt. Es ist verständlich, dass Reisende mit der Wiedereröffnung der Welt mehr Kontrolle über ihre Reiserouten und Umfeld haben möchten. Man hat bereits einen deutlichen Anstieg bei Menschen festgestellt, die sich nach maßgeschneiderten Reiserouten mit einem Privattransport erkundigen. Auf diese Weise können sie nicht nur genau entscheiden, wohin sie wollen und was sie tun möchten. Sondern so erhalten sie auch mehr Flexibilität und Sicherheit . Ein wichtiges Punkt ist der Vorteil mit einem privaten Reiseführer als individuelle kleine Gruppe unterwegs zu sein. Denn auf dieser Weise minimiert man den Kontakt mit größeren Personengruppen.

Die Flexibilität der privaten Planung ermöglicht es, Erlebnisse klein zu halten: … Familienrestaurants mit nur wenigen Tischen, Boutique-Hotels mit nur wenigen Zimmern oder exklusive Einzelbesuche mit Handwerkern und Produzenten. Stadtrundgänge zu weniger bekannten Straßen, die abgelegener und weniger bevölkerungsreich sind. Das führt zu einem Urlaub, der sich weniger überwältigend anfühlt.

Private Touren als Reisestandard

Es ist klar, dass die Popularität kleinere und privaten Touren allmählich zunehmen wird.

Gesundheit und Sicherheit stehen im Vordergrund der neuen Normalität. Maßgeschneiderte Ausflüge abseits der ausgetretenen Pfade als Alternative werden immer beliebter werden. Die Menschen werden immer noch einen unvergesslichen, luxuriösen Urlaub verbringen wollen, aber die Definition von Luxus ändert sich. Es geht um den Luxus, ein Ziel zu entdecken und ein tieferes Verständnis zu erlangen, indem man etwas aus erster Hand auf authentische Weise erlebt und nicht nur ein Video darüber ansieht.

Shopping – Der Grosse Basar

BasarDer Grosse Basar liegt auf einer Fläche fast 100.000 qm gross, wo man einen ganzen Tag verbringen kann. Über 4000 Tausend Geschäfte auf eine breite Hauptstrasse und mehreren Gassen – alle überdacht. Shopping in Basar : Worauf soll man Achten?

Das Rätselwort: HANDELN! Kaufen Sie unter keinen Umständen irgend etwas für den Preis, der zuerst genannt wird! Verbringen Sie die erste Stunde nur einfach herumzuschauen und die Preise zu vergleichen. Sie werden es in kürzen herausfinden, dass viele Läden die gleiche Ware haben. Also nicht gleich am ersten Ort kaufen, Sie können immerhin später zurückgehen, darum nicht gleich im ersten Geschäft kaufen, denn oft sinkt der Preis ganz plötzlich in dem Moment, wo man einen Laden verlässt. Es bildet eine Ausnahme, die Qualität: manchmal kann man einige Waren in anderen Geschäften nur in æhnlicher Qualität finden!

Und wieviel Handeln? Das ist eine Frage die keiner genau beantworten kann. Oft steht es in den Reiseführern man soll 50% handeln, und man trifft sich an irgendeinen Preis wo Käufer und Verkäufer glücklich sind. Allgemein richtig, aber nicht für jeden Produkt und jeder Qualitæt. Manchmal können Sie Backgammon-Spiele sogar 70% runterhandeln, Leder bis 30%, aber manchmal finden Sie sehr gute Lederwaren , zB. Lederjacken bzw. Frauentaschen, wo Sie überrascht sind, weil der Händler nur 10 bis 15% runtergeht. Oder echte Unikatswaren auch nur %10-15. Man muss also auch etwas wissen, was die Qualität betrifft.

Sie finden im grossen Basar Teppiche , Schmuck, Leder, Geschenkartikel ohne Ende , sowie auch Textilien. Von feinsten bis zum schlechtesten, von teuersten bis günstigsten, von Echten bis Gefälschten.

Shopping im Basar ? Kann man , nur Augen offen halten!

ZUM VERHALTEN : Verkäufer

In der Türkei ist es üblich das die Verkæufer den Kunden zukommen um ihnen behilflich zu sein. Es wird auch in diesem Sinne von den einheimischen erwartet, das die Verkäufer sich um den Kunden bemühen. Es ist einfach die orientalische Mentalität, was man so akzeptieren sollte. Freilich ist es in den Basaren etwas aufdringlicher, dass Sie doch mehr angesprochen werden, und sogar manchmal ganz offen mit solchen Worten: ” darf ich Ihnen etwas andrehen?”. Da ist es genügend einen einfachen “Hayır” (nein) oder in gleicher Bedeutung, aber effektiver ” YOK” auszudrücken , wie die Einheimische.

In den modernen Shops dagegen ist es schon etwas anders. Wo etwas mehr los ist , hat das Personal auch keine Zeit mehr sich mit Kunden zu beschæftigen, aber trozdem ist es ein muss für diesen Personal den Kunden behilflich zu sein.

VORSICHT : Auf Schlepper hereinfallen

Gehen Sie einmal durch den Großen Basar oder nach und vor der Besichtigung der Blauen Moschee im Hof macht man die Bekanntschaft der “Hanutcu” (Schlepper). Sie werden in der Regel vor einem Geschäft angesprochen und über der Handlung aufgeklärt, aber neben diesen gibt es aber auch Schlepper, die sich an Ihnen nähern und eine Hilfe oder als Reiseleiter, obwohl sie keine sind*, eine Führung anbieten. Sie sprechen Deutsch oder Englisch , aber auch andere Sprachen. Der eigene Bruder, Coussan oder Onkel (Lüge!) habe ein besonders günstiges Teppichgeschäft, und man soll einmal einen Blick reinwerfen und sich informieren lassen. Am besten gehen auf Sie diesen Leuten nicht ein, dann können Sie auch keine Fehler machen.

* Die Reiseführer sind staatlich lizenziert. Es ist auch eine Pflicht das sie ihren Lizenz zeigend tragen müssen. Das Aussehen dieses Lizenz finden Sie auf Poster oder Prospekte

5. Istanbuler Kaffee-Festival

5.Istanbuler Kaffee-FestivalDiese Jahr feierte man den 5. Kaffee-Festival in Istanbul. Jedes Jahr wächst der Istanbuler Kaffee-Festival und wird immer attraktiver. Das Erfahrungsfeld erweitert sich mit der Kraft der Kaffeeindustriefachleute und aller Verbraucher die Kaffee-Kultur unterstützend.

Anatolien hat zum ersten Mal den Kaffee im 16. Jhd kennengelernt, wo es als der türkische Kaffee berühmt wurde. Besonders in den letzten Jahrzehnten kannte man nebenbei noch den Nescaffee. Doch ab 2000 hat eine neue Periode angefangen, indem Coffeeshops Ketten im Lande eröffnet wurden und somit die Türken mit der neuen Arten des Kaffees im Berührung kamen. Es eröffnete sich eine neue Welt…

Seit 5 Jahren feiern die Istanbuler diese neue Erfahrung mit dem Istanbuler Kaffee Festival…

5. Kaffee-Festival Kaffee-Festival

Istanbul Kaffee Kaffee Istanbul

Sonnenuntergang in Istanbul

Sonnenuntergang in Istanbul

Nach dem Sonnenuntergang mit Beginn der Abenddämmerung weht ein sanfter Wind  vom Meer auf die Metropole. Und  über die Stadt leuchten  die Rottönen in einer wunderschöne Palette. Langsam öffnen sich die Strassenlampen mit gelben Strahlen.

Abend in Istanbul