Han der Silberschmiede

Han Silberschmiede

Der Han der Silberschmiede befindet sich in der Umgebung des Grossen Basars.

In Sichtweite seines Palasts ließ der Sultan Mehmet II. eine Kuppelhalle bauen. Um diese herum entstand schnell ein Netzt von Werkstätten und Karawansereien. Diese Kuppelhalle war der Bedesten. Der Bedesten wurde zum Kern des Grossen Basars.

Der Grosse Basar ist bis heute der größte überdachte Basar der Welt. Es wurde zu einer Stadt in der Stadt, von über 1000 Zünften kontrolliert. Die Mitglieder einer Zunft hatten ihre Geschäfte bzw. Werkstätte in einer Strasse oder in der gleichen Gebäude gehabt. Die Armenier sind bekannt als Silberschmiede, die sich auch in einem Han niedergelassen haben. In einem der Nebengebäuden des Grossen Basars befinden sich diese Silberschmiede, was den Han der Silberschmiede bildet. Ihre Showrooms , Giessereien und Zieseleure sind heute noch da, wo man sie mit Genehmigung kurz besuchen und während der Arbeit besichtigen kann.

Han Silberschmiede Han Silberschmiede Han Silberschmiede (6)

Ortaköy – beliebter Vergnügungsviertel

Ortaköy ist von der Altstadt gesehen das erste ehemalige Fischerdorf am Bosphorus , direkt an der Bosphorusbrücke. Ortaköy hatte immer multikulturellen Charakter, wo nebenan Türken auch Armenier, Griechen und Juden leben.

Eine Kirche, eine Synagoge und eine Moschee liegen im Uferbereich in einem Dreieck, wo innerhalb Bars, Cafés und Restaurants sich befinden. Der Viertel ensteht von alten restaurierten Häuser. In den 80er-Jahren entdeckten junge Künstler und Intellektuelle die Charme Ortaköys.  Folgend gründeten sie die Tradition hier jeden Wochenende einen lebhaften Kunsthandwerkmarkt zu bilden.

Das Wahrzeichen Ortaköys ist die neobarocke Mecidiye Moschee mit zwei schlanken Minaretten.

IST - Ortaköy Cami