Der Dolmabahçe Palast

Dolmabahçe Palast

Der Dolmabahçe Palast wurde zwischen 1843 und 1856 als neues Residenz unter Sultan Abdülmecid I. gebaut. Der Palast wurde von den armenischen Architekten Karabet und Nikogos Balyan geplant und errichtet. Weil die Brüder eine europäische Architektenausbildung hatten,  entspricht die Architektur  stilischtisch dem osmanischen Baustil mit europäischen Renaissance- , Rokoko- und Barockelementen. Hier wohnten die letzten 6 Sultane des osmanischen Herrschaft.

Bemerkenswert ist die Ausstattung des Serails, wo 14 Tonnen Gold verwendet wurde. Damit wurde die Decken des Palastes vergoldet. Der Festsaal wurde durch den größten Kronleuchter der Welt dekoriert. Es war ein Geschenk der Königin Victoria von Großbritannien, der 4,5 Tonnen wiegt. Der Palast birgt heute die größte Sammlung von Kristalleuchtern aus Böhmen und Baccarat. Der Dolmabahçe Palast weist den technisch modernsten Standard auf, der jeweils zur Verfügung stand, wo es von Anfang an Gasbeleuchtung und wassergespülte Toiletten gab. Allerdings hat in kontinentaleuropäischen Palästen dieser Zeit diese noch nicht gegeben.

Das Leben und die Stadt Istanbul im osmanischen Zeitalter

Leben der Osmanen Leben Basar

Das Leben und die Stadt Istanbul im osmanischen Zeitalter. Gemaelden informieren uns über das Leben von den vergangenen Jahrhunderte…

Strasse osmanischer Zeit Marktplatz

Es lohnt sich auf jeden Fall ein Blick in diese Sammlung zu werfen. Es ist eine staendige Ausstellung in den PERA MUSEUM in Istanbul, Bezirk Beyoğlu.

Die Reihenhäuser von Beşiktaş

Reihenhäuser von Beşiktaş

Akaretler heissen die Reihenhäuser von Beşiktaş, welche die erste Wohnanlage der Türkei bildet. Sie wurden im Jahre 1875-77 in der Sultan Abdulaziz Ära von dem Architekten Sarkis Balyan gebaut. Es besteht aus insgesamt 133 Wohnungen.

Diese Häuser waren zum Teil als Heime für verbleibenden Mitarbeiter und Garde des Dolmabahce Palast , sowie auch als Mietwohnungen konzipiert.

Auf den Dächern von Istanbul

Yeni CamiMan kann bei Stadtrundgänge auch auf den Dächern von Istanbul ein Blick werfen. Besonders in der Altstadt gibt es einige Plätze, von wo man aus die schönen Aussichten hat.

Wenn man im richtigen Zeitpunkt dort ist, kann man den ” RUF des Muezzins ” hören. An einen Ort erlebt man die Rufe von mehreren Moscheen zum Mittagsgebet vor einer atemberaubenden Kulisse.

Auf den Dächern

Auf den Dächern

Aussicht

Aussicht