Die Tetrarchen von Konstantinopel

DSCF0112

Eine Porphyrgruppe, die nach dem vierten Kreuzzug 1204 von Konstantinopel nach San Marco in Venedig gebracht wurde, zeigt die vier Herrscherpersönlichkeiten , die sog.Tetrarchen, die sich an der Südfassade der Markuskirche befinden. Es handelt sich um zwei Porphyrplatten mit vier Reliefdarstellungen, in der vier kaiserliche Personen, die Tetrarchen (293-313), zu sehen sind. Jeweils zwei der Kaiser sind mit einer engen Umarmung zu einem Paar verbunden. Alle Figuren sind gleich groß, tragen eine gleich ausgearbeitete Schutzpanzerung und einen schweren Soldatenmantel. Sie sind mit einem Schwert bewaffnet und ihr Haupt wird von flachen Kappen bedeckt. Die Benennung der Tetrarchen der Porphyrgruppe von links nach rechts sind: die Caesares Galerius und Constantius, dann die Augusti Diokletian und Maximian. Sie standen in Konstantinopel auf den Philadelphion, nach Erwähnungen der byzantinischen Quellen.

This entry was posted in Archäologie, Geschichte, Go Turkey, Istanbul, Istanbul Guide, Reiseführer, Reisen, Sehenswürdigkeit, Stadtrundgang and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *