Schiffe im Marmarameer

Schiffe im Marmarameer

Schiffe im Marmarameer

Das Marmarameer, ist ein Binnenmeer, der über den Bosporus und Dardanellen das Schwarze Meer mit der Ägäis verbindet . Das Meer heisst in der Antike Propontis.  Die verkehrsgünstige Lage begünstigte die Entstehung der Millionenmetropole Istanbul an den Punkt, wo sich die drei Gewässer treffen. Zumal sie sind das Marmarameer, Bosporus und Goldenes Horn.

Eine günstige Lage bildet dieses Meer an der Küste der europäischen Seite Istanbuls für die Reede der Schiffe. Vorallem stehen die Schiffe auf der Rede, die auf einen neuen Auftrag warten. Sowohl welche, die ins Frachthafen einzufahren warten. Andererseits  stehen auch die Schiffe dort, falls sie auf die Genehmigung durch den Bosporus zu fahren warten.

Angler auf der Galata Brücke

Angler auf der Brücke

Von Sonnenaufgang bis spät in die Nacht hinein sieht man Angler auf der Galata Brücke. Man braucht keine Genehmigung um als Angler zu fischen, deshalb sieht man jederzeit in jeder Gelegenheit Leute , die angeln. Zu Verkauf oder für sich selber, aus Spass oder durch Notwendigkeit… Haben sie keine Ausrüstung bzw. keine Angel ? Kein Problem : Man kann Die auf der Brücke mieten.

Galatabrücke

Angler auf der Brücke

Regen und Sonne in Istanbul

Regen und Sonne

Regen und Sonne.  Istanbul hat eine Ausdehnung von über 5 tausend qkm. Wenn es im einen Teil regnet, scheint im anderen Teil die Sonne.

Jeder hat es schon einmal erlebt. Man kommt am Traumziel an und es regnet. Aber gerade in Istanbul ist das kein Problem. Im Fall gibt es unzählige Attraktionen, die sich perfekt für schlechtes Wetter eignen. Und oft zieht der Regen am Nachmittag schon wieder ab und die Sonne drängt vor.

Schauer von letzter Woche; im Norden regnet es … Blick von Cafe Pierre Loti aus auf den Goldenen Horn.