Ruinen eines Hammams

Ruinen eines Hammams

Ruinen eines Hammams

Die Bogen- und Mauerreste auf der Einkaufsstrasse in Kadıköy sind die Ruinen eines Hammams. Es sind die verbleibende Teile des Köçeoğlu Hammams, welcher im Namen von Agop Köçeoğlu erbaut wurde. Weiterhin war das Köçeoğlu-Bad bis in die 1960er Jahre aktiv.

Die Köçeoğlu Familie war eine armenische Bankier Familie, die mit anderen Galata Bankiers dem Palast finanziert hatte.
Der Hammam wurde 1840 im Namen von Agop Köçeoğlu (1820-1893) erbaut und der bestand bis in die 1960er Jahre. Das ursprüngliche Bauwerk beherbergt heute ein Geschäft an seiner Stelle. Weil in der Folge weitgehend der Rest abgerissen wurde. Deswegen weist es nur noch die gewölbte Hofpforte und einige Mauerreste auf. Im Halbkreis des Bogens befindet sich ein Eisenornament.

Möve

This entry was posted in Archäologie, Architektur, Ausgrabung, Go Turkey, Istanbul, Istanbul Guide, Reiseführer, Reisen, Sehenswürdigkeit, Stadtrundgang, Wissen and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *