Die Istiklal Strasse – Istanbul Stadtrundgang

Istiklal Strasse

Der beliebteste und meist besuchteste Ort in Istanbul ist der Taksim Platz. Am Taksim Platz befindet sich das Atatürk-Denkmal. Es wurde von dem italienischen Bildhauer Canonica geschaffen. Von den Denkmal fängt die Istiklal Strasse an. Diese Strasse verbindet Taksim mit dem Tünel (U-Bahn). Sie ist ist eine 2 km lange Flaniermeile.

Im osmanischen Reich befanden sich in dieser Strasse die ausländischen Botschaften. Auch heute noch befinden sich hier zahlreiche Konsulate – die Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert in Jugendstil Architektur. Die Istiklal Strasse, die zu fast jeder Tageszeit überfüllt ist, findet man Einkaufsgeschäfte, Restaurants, Cafes, Bars und Buchläden. Sowie auch jede Menge Ausstellungsgallerien, Kinos, Theaters.

Zwischen Tünel und Taksim fährt die historische Straßenbahn entlang. Zudem gibt es wichtige Gebäuden, wie das Galatasaray Gymnasium, Galatasaray Hamam, die Blumenpassage oder den Pera Palas. In dem Pera Palas befändet sich eines der ältesten Hotels von Istanbul. An den Galatasaray Gymnasium rechts folgt ein Weg bergab zu der Französische Straße (Fransiz Sokagi , Beyoglu). Sie lädt mit Straßencafes, Patisserien und Dachterrassen zum Relaxen ein.

Interessant: Am Ende der Französische Strasse rechts in die Gasse des Çukurcuma-Viertels einbiegen, wo es mehrere Antiquitätenläden gibt.

Tokatlian Hotel

Tokatlian

Pera (45)

Tokatlian Hotel heute

Tokatlian Hotel war nach Pera Palas der zweitgrösste 5-Sternen Hotel gewesen. Das Hotel wurde in Istanbul am Ende des 19.Jhd.s eröffnet.

Das Tokatlian Hotel hiess seit der Gründung 1897 Splendide Hotel. Allerdings wurde es umbenannt zu Tokatlıyan. Wörtlich übersetzt heisst es “aus Tokat”. Benannt nach dem Armenischen Besitzer Migirdiç Tokatlian, der aus der Stadt Tokat nach Istanbul ausgewandert war. Das Hotel lebte in der Blüte des Peraviertels bis der 50iger Jahre bis es zu einen Geschäftsgebäude umgewandelt wurde.

Die Atlas Passage – Atlas Haus

Atlas PassageDie Atlas Passage liegt an der Istiklal Strasse auf der Neustadtseite Istanbuls. Am Eingang befindet sich das Kino Atlas und das Sadri Alisik Theater. Die Atlas Passage setzt sich aus drei Blöcken zusammen.

Das Gebäude selbst ist aus dem Jahr 1870. Es wurde nach dem grossen Brand als Winterquartier errichtet. Man baute es für einem armenischen Unternehmer und Bankier. In der zweiten Etage befinden sich die Fresken von den französischen Maler Hippolyte Dominique Berteaux.

Die zwei Blöcke im hinteren Teil werden als eine Art Einkaufszentrum genutzt. Es war früher der Stall für die Pferde.

Atlas Haus Atlas Passage

Ein Sonntag in Istanbul

Ein Sonntag in IstanbulEin Sonntag in Istanbul … von Taksim zum Galataturm in der Neustadt. Geschäfte, Flaniermeile, Jugendstil, Ausstellungen, Blick von dem Galataturm…