Der Wellenbrecher und Denkmal des Sultans

Der Wellenbrecher

Nachdem der Hafen auf der asiatischer Seite gebaut wurde, dem Haydarpasa Bahnhof zu bauen, benötigte man erst ein Wellenbrecher. Daher wurde 1899 im offenen vor Haydarpaşa der Wellenbrecher gebaut. Ein Denkmal auf die Mole zu den 25. Jahrestag der Thronbesteigung des Sultan Abdülhamit II. wurde zusätzlich geplant. Der Berühmte Architekt A.Vallaury wurde für den Bau des Denkmals beauftragt.

Mole

Deutsches Soldatenfriedhof in Istanbul

Deutsche Botschaft

Deutsches Soldatenfriedhof

Die historische Sommerresidenz des deutschen Botschafters in Tarabya ist ein Stück der Geschichte des deutschen Kaiserreiches. So auch ein Teil der Entwicklung der Landschaft um den Bosporus. Das Grundstück, auf dem sich das Gebäude befindet, war eine Schenkung durch Abdulhamid II. an das Deutsche Reich im Jahre 1880 zur diplomatischen Nutzung.

Deutsches Soldatenfriedhof Deutsche Botschaft Deutsches Soldatenfriedhof Deutsche Botschaft

1916 wurde für die deutschen Gefallenen der Dardanellenschlacht auf dem 18 ha großen Parkgelände der Soldatenfriedhof von Tarabya eingerichtet. Der Entwurf zu der terrassierten Gestaltung des Geländes und die Hauptskulptur sind auf den Bildhauer Georg Kolbe zurückzuführen. Am Volkstrauertag gedenkt die deutsche Kolonie dort jährlich in Gegenwart deutscher und türkischer Vertreter des Militärs der Toten.

Sommerresidenz Deutsches Soldatenfriedhof Botschaft Sommerresidenz Reisidenz Botschaft Soldatenfriedhof Residenz

Deutsches Soldatenfriedhof